Ziele

Die Vereinigung der Freiburger Industrie (GIF-VFI) ist eine gemeinnützige Vereinigung. Die Gründungsversammlung fand am 21. November 1945 statt. Der Gesellschaftssitz befindet sich in der Stadt Freiburg, im gleichnamigen Kanton, in der Schweiz. Heute vertritt die GIF-VFI mehr als 100 Industrieunternehmen mit über 13'000 Angestellten.


Ihre Ziele sind:

  • die Verteidigung der allgemeinen Interessen der Industrie, insbesondere im Kanton Freiburg;
  • die Förderung der persönlichen Kontakte und der Solidarität auf der Ebene der Verwaltung und der Unternehmensleitung;
    die Gewährleistung der Koordination zwischen den Unternehmen auf kantonaler, regionaler und lokaler Ebene;
  • die Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen in Bezug auf die Weiterbildung wie auch die Berufsbildung der Unternehmensleiter und der Kader, insbesondere in sozialen Belangen;
  • die Pflege der Kontakte mit den Behörden, den Deputierten des eidgenössischen Parlaments und des Grossen Rates, den Wirtschaftsverbänden, der Universität, den Fachhochschulen, den Gymnasien sowie den Berufs- und Sekundarschulen;
  • die aktive Wahrnehmung der Problemstellungen in Sachen Wirtschaftsentwicklung und Raumplanung des Kantons.

Zur Erreichung ihrer Ziele organisiert die GIF-VFI diverse Treffen, an welchen ihre Mitglieder und einige Gäste (Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft) teilnehmen. In der Regel handelt es sich um Unternehmensbesichtigungen oder Konferenzen. Diese Veranstaltungen ermöglichen es, die verschiedenen Unternehmen des Kantons zu entdecken und den Austausch zwischen führenden Persönlichkeiten aus Industrie, Politik und Wissenschaft zu fördern. Der Vorstand der GIF-VFI vertritt anlässlich jeder seiner Sitzungen - auf verschiedene Art und Weise und entsprechend den aktuellen Gegebenheiten - die Interessen ihrer Mitglieder.